2017

 

 

 

 


Himmelfahrtwochenende 2017 im Zeichen deutsch-französischer Freundschaft        

 

 

Rommerskirchen. 54 Gäste aus der westfranzösischen Partnergemeinde Mouilleron-le-Captif mit Vize-Bürgermeister Pascal Thibault an der Spitze konnte das Rommerskirchener Partnerschaftskomitee am frühen Abend des Himmelfahrtstages im Schatten von St. Peter begrüßen. Dank zollte der Vorstand um Michael Willmann den zahlreichen Rommerskirchener Familien, die Gäste aus der Vendée zu beherbergen. Hier waren zahlreiche neue Gastgeber aktiv, die mit den angereisten Familien, darunter 11 Kinder und Jugendliche, Freundschaft schließen konnten.

Eine Fahrt nach Bonn und eine geführte Wanderung nach Knechtsteden standen am Freitag auf dem Programm. Der Samstag war individuellen Ausflügen, etwa zum Braunkohlentagebau, zur Burg Vogelsang in die Eifel, nach Köln oder zum Besuch der Oekovener Highland-Games vorbehalten.

Am Samstagabend startete im festlich geschmückten Garten des Velder-Hofs in Vanikum das schon traditionelle gemeinsame Fest, zu dem Hausherr Hubertus Velder mit Gattin Margret, das Partnerschaftskomitee und die Gemeinde mit Bürgermeister Martin Mertens eingeladen hatten.

Sowohl die französischen Gäste, als auch die gastgebenden Familien, Mitglieder des Partnerschaftskomitees, Sponsoren und Frankreichfreunde befanden sich unter den rund 150 Gästen. Geschenke wurden ausgetauscht, Marie-Chantal Ordonneau, Présidente des französischen Komitees, sprach eine mit Applaus quittierte Gegeneinladung für das kommende Jahr aus.

Das fabelhafte Wetter, frisch gegrillter Braten aus dem hofeigenen „Backes“ sowie ein reichhaltiges Salat- und Kuchen-Buffet, zusammengestellt von allen Teilnehmern, sorgte zusätzlich für eine fabelhafte Stimmung. Das obligatorische Kölsch und Rotwein, ein Mitbringsel aus der Vendée,  komplettierten das kulinarische Angebot. Bis tief in die Nacht wurde diskutiert, gelacht und gesungen, alte Freundschaften gefestigt und neue geknüpft.

Am Sonntagmorgen endete für alle die sehr kurze Nacht und das schöne gemeinsame Wochenende. Es flossen etliche Abschiedstränen, bevor sich die Gruppe zu einem Foto vor dem Bus aufstellte.

Um kurz nach acht startete der Bus am Rommerskirchener Bahnhof zu seiner rund 11 Stunden dauernden Rückfahrt.

 

 

 

12772